umblaettern

Fächer/AGs

GEOGRAPHIE


Wir haben das Glück auf einem einzigartigen, schönen Planeten leben zu dürfen, dessen Vielfalt unermesslich ist, aber auch schutzbedürftig. Leider können wir nicht diese Vielfalt bereisen und vor Ort Erkundungen durchführen, aber wir möchten mit euch in unserem Geographieunterricht eine „Reise um die Welt“ unternehmen, um das Entstehen dieser Vielfalt, das Gestalten und Nutzen dieser Vielfalt, aber auch die Zerbrechlichkeit dieser Vielfalt kennen zu lernen. Wir vereinen Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften, lernen Räume kennen und versuchen Problemlösungen zu finden. Uns faszinieren einerseits naturräumliche Phänomene wie Wüsten, Hochgebirge, Vulkane und Regenwälder, aber auch die kulturelle Vielfalt auf allen Kontinenten. Doch all diese Räume verändern sich, durch uns – den Menschen. Diese Veränderungen sind oft problematisch, wie z.B. der Klimawandel oder die Veränderung gesellschaftlicher Werte. Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche und Erdbeben sind schon lange keine „regionalen Unglücke“ mehr, sondern umspannen in ihrer Auswirkung die ganze Welt. Die Welt ist zusammengewachsen und manchmal doch voneinander getrennt und abgespalten. Wir versuchen in unserem Geographieunterricht uns analytisch, aber auch zukunfts- und handlungsorientiert mit dem System Erde auseinander zu setzen. Bereits in Klasse 5 setzen wir den ersten Schritt auf unserer Reise um die Welt, mit dem Ziel als Goethe – Abiturient die Bedeutung und die Schutzbedürftigkeit des fünftgrößten Planeten unseres Sonnensystem erfasst zu haben.